En sol - Musique pour le Roi-Soleil
Rebecca Maurer - Cembalo

(Cembalo: Ioannes Ruckers, 1632/1745, Musée d’art et d’histoire, Neuchâtel, Schweiz)

Auffallend viele Kompositionen, die am Hofe des Sonnenkönigs - des "Roi-Soleil" - entstanden sind, stehen in der Tonart g-Moll - "en sol mineur".
Zufall? "Möglicherweise nicht" meint Rebecca Maurer "betrachtet man schon allein die Mehrfachbedeutung des Wortes "Sol": "Sol" als der lateinischen Wurzel des Wortes Soleil (Sonne), "Sol" als der alchemistischen Bezeichnung für "Gold", sowie "sol" als der im romanischen Sprachraum gebräuchlichen Bezeichnung für den Ton "g". Natürlich war das Spiel mit der einem Begriff innewohnenden Symbolik zur Zeit Ludwigs XIV. an sich nicht Neues. In Bezug auf "sol" und den "Roi-Soleil" könnte jedoch ein besonderes Programm dahinterstecken, das so subtil ist, dass es sich nicht ohne weiteres offenbart:
"en sol mineur pour le Roi-Soleil"..."

Für Rebecca Maurer künstlerische Fragestellung und Herausforderung zugleich, den Kosmos der Tonart g-Moll mit Cembalowerken aus dem musikalischen Umfeld von Louis XIV. zu portraitieren.